Letze Wanderung in diesem Jahr zur Dietrichburg

Die Herbstsonne meinte es gut, als die Wandergruppe des Heimatverein Ankum unter Leitung von Bernd Kemper und Elli Harbecke am letzten Sonntag vom Landhotel  Bergwirt Pöhler  bei Bad Essen aus, durch die bewaldete Hügellandschaft in Richtung  Meller Berge unterwegs war. Dabei streifte man auch das Gebiet der Huntequellen. Auf dem Weg durch ein großes Gehege begegneten den Wanderern überraschenderweise einige Wildschweine. In dem dortigen Waldgebiet liegt auf einer Anhöhe eine Burg, die vom Meller Verschönerungsverein gepflegt - und derzeit als Restaurant betrieben wird. Ursprünglich soll sich dort auch eine Wittekindsburg befunden haben. Die Dietrichburg ist in den Jahren 1844 bis 1860 im Auftrag von General Ernst Freiherr von Vincke errichtet worden. Die Familie derer von Fincke ist auch heute noch Eigentümer des zum Gut Oldendorf gehörenden Wildgparks von ca. 200 ha. Von dort ging es durch bunte Wälder abwärts bis in der Nähe des Blockhausrestaurants Weberhaus, einem idyllisch gelegenen Ausflugslokal, wo  am frühen Nachmittag das Ziel erreicht wurde.