Shane Ó Fearghail & The Host begeisterten Publikum

Irische Musik hat wohl viele Anhänger in Ankum und Umgebung. Beim Auftritt von Shane Ó Fearghail & The Host am 08. März war zumindest kein Platz mehr zu bekommen im Heimathaus an der Michels Stiege.

Shane Ó Fearghail ist gebürtiger Dubliner, lebt aber seit geraumer Zeit in Wien. Mit seiner freundlichen Art gelang es dem Sänger und Songwriter von der ersten Minute an, das Publikum zu begeistern. „Ich spreche Kinderdeutsch“, meinte der sympathische Ire. Darüber hinaus sorgten die Bandmitglieder von „The Host“, Claudia Heidegger (Geige und Gitarre) und David Butschek (Percussion) ebenfalls für gute Stimmung. Beide stammen übrigens aus Österreich.

Sowohl gälische als auch traditionell irische Musik versprach  Shane Ó Fearghail gleich zu Beginn des etwa zweistündigen Auftrittes. Unter anderem Stücke wie Faerie Tree, The Raggle Taggle Gypsy oder Thief of Time begeisterten denn auch die Zuhörer.

Marcus Bruns von der plattdeutschen Band Wippsteert, seit längerem mit Shane Ó Fearghail bekannt, war es gelungen, den Wahlösterreicher und die Bandmitglieder von „The Host“ hierher zu holen. Und Bruns selbst griff sich gegen Ende des Abends noch Mundharmonika und Gitarre, um gemeinsam mit der Band aus Wien zu spielen. Bei „Molly Malone“ kam dann noch einmal richtig Begeisterung auf. Insgesamt war es eine rundum gelungene Vorstellung, so die Zuhörer. Natürlich wurden am Ende noch Zugaben eingefordert. Geplant ist übrigens, dass Shane Ó Fearghail & The Host im nächsten Jahr wieder in die Region kommen.